Zwischen Ethik, Nutzen und Wettbewerb – Publikationen der Adenauer-Stiftung zu Künstlicher Intelligenz und Robotik

KI und Digitalisierung sind die führenden Themen bei Unternehmen, in den Medien und der Gesellschaft. Doch welche Möglichkeiten bietet KI? Wie beeinflusst sie unser Leben und Lebensweisen? Diese und mehr Fragen beantworten aktuelle Analysen und Berichte  der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Götter in robotik-weiß – Wie KI die Medizinwelt revolutioniert – Presseschau 18/45

Gefühle für ein Häufchen Blech | Schnelle Biopsie-Ergebnisse | Nanoroboter im Auge | KI-Ausstellung in Hamburg | KI-Weiterbildungsplattform

Roboter bauen sich selbst | Westen verliert Anschluss an China | Firmen kümmern sich um Ethik-Fragen – Presseschau 18/44

Eine sehr internationale Woche: Der Westen könnte den Anschluss an China verlieren und weltweit agierend Tech-Unternehmen wollen ein KI-Selbstverpflichtung, um moralische und ethische Fragen zu beantworten. Und in Deutschland lernen Roboter von Robotern.

Mit Fantasie, Herz und Verstand – Presseschau 18/42

Ein Roboter mit Fantasie, eine  Batterie als Herzstück eines neuen E-Autos und der geballte Verstand von 30 Jahren wissenschaftlicher Forschung des DFKI: Die Presseschau befasst sich wieder mit einem breiten Spektrum an Themenfeldern, in denen KI eine wichtige Rolle spielt. Mit diesen ausgewählten Anregungen aus der internationalen Presse bieten wir…

Wir müssen die Forschungs-PS auf die Straße bringen. Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung

Künstliche Intelligenz konzentriert

Gestern erschien das Zukunftsmagazin der Konrad-Adenauer-Stiftung „Deutschland. Das nächste Kapitel“ – und gleich drei Beiträge darin befassen sich mit Künstlicher Intelligenz, mit einem Fokus auf Ethik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Cheese, bitte lächeln! – Presseschau 18/39

Na, bereiten Sie schon das Fotoshooting für das perfekte Bild mit den Lieben vor, um damit die diesjährige Weihnachtskarte zu versüßen? Dann sollten Sie besser vorher noch schnell bei der „Photokina“ vorbeischauen, der Trendmesse für Fotografie. Denn damit der Schnappschuss nicht in einem unterbelichteten Desaster endet, …

„Baut einen KI-Park“ – Professor Jürgen Schmidhuber über KI in Deutschland

Jürgen Schmidhuber, Leiter des Schweizer KI-Forschungsinstituts IDSIA, berichtet über den aktuellen Entwicklungsstand der Künstlichen Intelligenz in Deutschland und was sich im politischen Bereich ändern müsste, um erfolgreicher zu sein.

Skepsis bei Deutschen, Haftungsfragen und KI in Forschung & Medizin in der Presseschau 18/37

Maschinelles Lernen und neuronale Netzwerke finden immer mehr Anwendungsgebiete und weitere Verbreitung. Schwache Künstliche Intelligenz soll den Menschen helfen, sie unterstützen, Arbeit abnehmen. Perfektion ist jedoch noch nicht zu erwarten, denn auch Algorithmen machen Fehler. Doch wer haftet eigentlich dafür, wenn ein System Mist baut?

Unsere Daten sind geschützt, aber unsere Intelligenz gehört Amazon oder IBM? Ron Hofer, Produkt Designer

Intelligenzschutz, Hybridkollaboration und Greifintelligenz in der Presseschau 18/36

Roboter im Alltag, im OP-Saal und in der Arbeitswelt, Berichte von der IFA und verschiedene Aspekte beim autonomen Fahren stehen diese Woche im Mittelpunkt. Und die Frage: Sollten wir KI in die Verantwortung der Gesellschaft übergeben?

Natürlich muss man technische Schwachstellen und ethische Fragen, die mit dem Fortschritt verbunden sind, ernst nehmen und an ihnen arbeiten. Aber wir sollten vor allem die Potenziale sehen – für unser Leben und für den Standort Berlin. Nicolas Zimmer, Vorstandsvorsitzender Technologiestiftung Berlin

Studie über den Einsatz Künstlicher Intelligenz in Berlin und Brandenburg

Welchen Einfluss hat Künstliche Intelligenz eigentlich auf das Wirtschaftssystem in Berlin und Brandenburg? Die Region ist ein „maßgeblicher Standort für KI“, hat jetzt eine Studie der Technologiestiftung Berlin herausgefunden, etwas mehr als ein Viertel (28 Prozent) der deutschen Unternehmen im KI-Umfeld seien in und um die Hauptstadt angesiedelt.